FC Mittelbuchen Mädchen U8-U16

Spielberichte / News

Suche

durchsuche das Archiv

U12 7:0 Heimsieg gegen Schlangenbad

veröffentlicht in Alle,zur U12-Saison 13/14 von mibuadm am 13. Okt. 2013

Wie prognostiziert war der Himmel bedeckt aber es war trocken.

Was das jetzt für Konsequenzen für Clara’s Eltern hat muessen wir noch gesondert besprechen (siehe letzten Spielbericht):-)

Das Wetter war also ok, jetzt fehlte nur ein Schiedsrichter. Die eingeteilte Schiedsrichterin kam nicht. Wie Phönix aus der Asche rollte eine Vespa Richtung Sportplatz. Gesteuert wurde die Vespa von einem erfahrenen Schiedsrichter, der auf seinem Zweirad gerade die Wochendeinkäufe heimsteuerte und einen Boxenstop in Mittelbuchen machte. Unter anderem transportierte er einen Zentner Streusalz, den ich nach der ausführlichen Nachbetrachtung des Spiels auf sein Gefährt wuchten musste, damit er losfahren konnte:-).

Freundlicherweise erklärte er sich sofort bereit das Spiel der Mädels zu leiten. Es stellte sich schnell heraus das es sich hier um ein echtes Unikum der Schiedsrichterzunft des Kreises Hanau handelt. Vor, während und nach dem Spiel. Sehr kommunikativ, aber immer herzensgut und mit Spass dabei.

Voller Inbrunst ließ er seine Schiripfeife ertönen, daß manch eine Spielerin erschreckt mit klingelnden Ohren stehen blieb. Bezeichnend auch sein Ausspruch „Oh, jetzt hätte ich fast die Pfeife verschluckt“.

Sein Spielleitungsstil war konsequent auf beiden Seiten, aber auch sehr gewöhnungsbedürftig.

Zweikämpfe jeglicher Art wurden immer mit Freistoß geandet. Abseits wurde immer gepfiffen, ob die Spielerin eingegriffen hat oder nicht war egal.  Vorteilsregel gab es überhaupt nicht.

Bedingt durch diesen Pfeifstil wurde der Spielfluß wegen zahlreicher Unterbrechungen doch erheblich gestört.

Nachdem die Rahmenbedingungen ausführlich beschrieben sind, jetzt zum eigentlichen Spiel.

MiBu war den im Altersschnitt etwas jüngeren Gästen aus Schlangenbad spielerisch von Beginn an deutlich überlegen. Wie immer lief der Ball bis zum Strafraum recht gut, aber der finale Pass und der konsequente Torabschluß passte manchmal noch nicht.

Die Torfrau der Schlangenbader war recht groß gewachsen und konnte durch einige gute Paraden glänzen. Leider versuchen unsere Mädels meist den Ball unter die Latte zu zimmern statt einen Flachschuß anzusetzen. Immer wenn flach geschossen wurde war es brandgefährlich. Hohe Schüsse eher dankbare Beute für die Torfrau.

Die 1-0 Führung in der 8. Minute war gleichzeitig auch der am schönsten rausgespielte Treffer des Spiels. Unsere etatmäßige Torfrau Anna spielte heute im Feld. Anna mit der Hacke zu Lisa, Lisa Doppelpass mit Celina und Lisa stand frei vor der Torfrau und konnte Flach ins Eck einnetzen.

Zwei Minuten später das 2-0 durch Anna mit einem Flachschuss aus dem Gewühl.

Nach 21 Minuten krönte Ina ihre gute Leistung und erzielte mit einem schönen Flachschuss aus ca. 15 Metern ihr erstes Tor für Mittelbuchen.

5 Minuten vor der Halbzeit traf Lisa zum zweiten Mal. Einen Schuss von Celina konnte die Torfrau nur abklatschen lassen und Lisa staubte zur 4-0 Halbzeitführung aus.

In der zweiten Halbzeit wechselte sie dann für Janine ins Tor.

Nach 35 Minuten traf Nilufahr per Gewaltschuss zum 5-0.

In der 52. Minute konnte Nilufahr zum 6-0 erhöhen. Vicky setzte sich schön auf der linken Seite durch, passte zu Nilufahr, die flach einschiessen konnte.

Drei Minuten vor Schluss erzielte Lilli, ebenfalls mit ihrem ersten Tor für Mibu, mit einem trockenen Schuss den 7-0 Endstand.

Fazit: 7 Tore geschossen, 5 verschiedene Torschützen ist sehr positiv; es wurden aber auch unzählige Torchancen vergeben. Beide Torhüterinnen mussten insgesamt 4 Torchancen der Gegnerinnen vereiteln und machten dies bravourös.

Am gefährlichsten für den Gegner wurde es immer wenn schnell und möglichst direkt gespielt wurde.

Gut gespielt haben: Janine, Lisa, Anna B., Lilli, Vicky, Anna H., Celina,  Nilufahr und Ina

 

IMAG0584

 

Kommentare deaktiviert für U12 7:0 Heimsieg gegen Schlangenbad

Kommentare sind gesperrt.