FC Mittelbuchen Mädchen U8-U16

Suche

durchsuche das Archiv

SG Egelsbach : 1.FC Mittelbuchen U12 2:2

veröffentlicht in Alle,U12-Saison 18/19 von mibuadm am 27. Aug. 2018

Spielbericht von Olaf:

Am vergangen Samstag traten unsere Mädchen in Egelsbach an. Nach der guten Leistung der Vorwoche sollten Sie eigentlich selbstbewusst in das Spiel gehen.
Leider kam es anders. Von der ersten Minute an dominierte Egelsbach das Spiel und unsere Mädchen waren immer mindestens einen Schritt zu spät.
Alles, was letzte Woche noch funktioniert hatte, war vergessen. Zur Halbzeit lag man dann auch 2:0 zurück und war damit sehr gut bedient, ein 5:0 für Egelsbach wäre auch gerechtfertigt gewesen.
Der Halbzeitpfiff war eine Erlösung. Die Halbzeitansprache des Trainers fiel dann auch ein wenig, sagen wir mal motivierender, aus.

Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit ertönte und auf einmal war eine andere Mibu Mannschaft auf dem Platz.
Mit dem ersten Angriff erzielte Josi den Anschlusstreffer zum 2:1. Jetzt wachten unsere Mädchen endgültig auf und zeigten auf einmal eine ganz andere Körpersprache.
Es wurden plötzlich die Zweikämpfe gewonnen und ein Angriff nach den anderen lief jetzt auf das Egelsbacher Tor.
In der 53 Minute erzielte Carlotta dann den umjubelten Ausgleich. Egelsbach hatte zwar auch noch Möglichkeiten aber lange nicht mehr so viele, wie in der ersten Halbzeit.
Kurz vor Schluss hatten wir noch eine Riesenchance zum Ausgleich, diese wurde leider nicht genutzt.
So endete das Spiel mit zwei total unterschiedlichen Halbzeiten letztlich verdient 2:2.

Am nächsten Samstag findet das erste Heimspiel in dieser Saison statt, Gegner ist dann die U12 des KSV Langenbergheim. Bisher waren das immer spannende Spiele, lassen wir uns überraschen.

Let´s go Mibu…. !

U12 Mädchen mit erfolgreichem Saisonauftakt! JSK Rodgau : 1.FC Mittelbuchen U12 1:5

veröffentlicht in Alle,U12-Saison 18/19 von mibuadm am 21. Aug. 2018

Spielbericht von Olaf:

Am Sonntag stand das erste Punktspiel für unsere U12 Mädchen an.
Nach einer langen Sommerpause und einer kurzen Vorbereitung wusste man nicht so richtig, wo sie aktuell stehen.

Am Freitag davor wurde ein Testspiel gegen die Jungs der E-Jugend der JSG Schöneck zwar knapp mit 6:5 gewonnen,
allerdings wussten wir nicht, was unsere neuformierte Elf in Rodgau erwartet.

Bei bestem Wetter traf man sich am Sonntag früh in Rodgau und traf auf eine ebenfalls neuformierte Mannschaft aus Rodgau.
Leider hatte die angesetzte Schiedsrichterin wohl wichtige Gründe, nicht zum Spiel zu erscheinen, so stellte der Gastgeber dann die Schiedsrichterin.

So ging es mit etwas Verspätung endlich los. Am Anfang überwog noch die Nervosität und es wollte unserer Mannschaft nicht viel gelingen.
Nach ca. 15 Minuten kam dann doch unsere erste gelungene Kombination, die Carlotta nach einem schönen Zuspiel von Nika mit einem unhaltbaren Torschuss zum 1:0 vollendete.
Danach klappte das Zusammenspiel besser und es gab noch weitere Torchancen.

Rodgaus kleine aber schnelle und wendige Spielerinnen brachten unsere Abwehr einige Mal in Bedrängnis, aber dann war unsere Torhüterin Emylia zu Stelle.

Josi erlief kurz vor der Halbzeit einen langen Ball und spitzelte ihn geschickt an der herauskommenden Torhüterin zum 2:0 in das Tor.

Mit einer 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Gleich nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit, besann sich Alina ihrer wiederentdeckten Schussstärke und zog einfach mal aus 16 Metern ab und traf zum 3:0. 
Kurz danach gelang Alex nach einem schönen Pass von Carlotta das 4:0. Rodgau steckte aber nicht auf und hatte immer wieder gute Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen.

10 Minuten vor dem Ende war es dann so weit, die Nr. 10 von Rodgau nahm einen Abpraller von der Abwehr aus 20 Metern direkt und der Ball segelte über Emylia zum 4:1 ins Tor, ein sehr schönes und verdientes Tor. 

Eine aufkommende Aufholjagt erstickte Josi im Keim, als Sie im Gegenzug super nachsetzte und den Ball zum 5:1 im Tor unterbrachte.

Danach mussten alle Mädchen der Hitze Tribut zollen und es passierte nicht mehr viel.

Hervorheben möchte ich die durchweg freundliche und faire Atmosphäre zwischen beiden Teams, Trainern, Zuschauern und den Schiedsrichtern die sich zur Verfügung gestellt haben.

Das war vorbildlich für den Umgang miteinander. Ein großes Dankeschön an die JSK Rodgau und unseren mitgereisten Eltern.