FC Mittelbuchen Mädchen U8-U16

Suche

durchsuche das Archiv

Tag des Mädchenfussballs am 9.6. in Mittelbuchen

veröffentlicht in Alle,Saison 2017/2018 von mibuadm am 28. Mai. 2018

 

U12: toller Auftritt beim Hessenpokal endet mit Tränen

veröffentlicht in Alle,U12 - 2017/2018 von mibuadm am 11. Jun. 2018

Spielbericht von Matthias:

Die Mädels der U12 konnten erstmals am Hessenpokal teilnehmen.
Dort starteten die sechs Regionalpokalsieger der sechs hessischen Bezirke.
Unsere Mädels hatten das Startrecht, da der Regionalpokalsieger Bad Vilbel aus Termingründen nicht antreten konnte und MiBu als Zweitplatzierter der Nachrücker war.

Gespielt wurde in zwei Dreiergruppen und direkt im Anschluss dann die Platzierungsspiele.
Spielzeit 1x 25 Minuten.

Unsere Mädels gingen als klarer Außenseiter in dieses Endturnier, wollten sich aber ordentlich präsentieren.

Spiel 1:  0-0 gegen  MFFC Wiesbaden

Wiesbaden hatte mehr Ballbesitz, MiBu aber durch gefährliche Konter die besseren Torchancen.
Somit war das Remis hochverdient, aber auch ein Sieg wäre drin gewesen. Prima Auftakt !

Im zweiten Gruppenspiel gewann Wiesbaden dann mit 1-0 gegen DJK/SSG Darmstadt,
somit war klar dass wir mit einem 2-0 Sieg ins Endspiel einziehen könnten.
Jedoch wäre bei einer Niederlage auch der letzte Platz die Folge gewesen.

Spiel 2:  1-0 gegen DJK/SSG Darmstadt

Unsere Mädels spielten anfangs äußerst nervös und kamen nicht so recht ins Spiel.
Zum Glück konnten sie anfangs ein Gegentor vermeiden.
In der Endphase des Spiels legten sie langsam die Nervosität ab und setzten Darmstadt mehr und mehr unter Druck.
Kurz vor Ende der Partie wurde die Drangphase belohnt und Carina konnte einen abgeprallten Schuss im Nachsetzen zum umjubelten Siegtreffer verwandeln.

Somit waren Wiesbaden und Mittelbuchen punkt- und torgleich.
Der Finalteilnehmer musste im Neunmeterschießen ermittelt werden.
Ansage vom Schiedsrichter: pro Team fünf Schützinnen, die das Neunmeterschießen auch beenden werden.
Klare Ansage für beide Teams und Trainer verständlich.

Nach fünf Schützinnen stand es 3-3.
Jetzt wieder die Ansage vom Schiedsrichter: die 5 Schützinnen schießen weiter bis zur Entscheidung, Reihenfolge ist aber beliebig.
Auch diese Ansage war für beide Trainer und Teams verständlich.

Wiesbaden verschießt den nächsten Neunmeter und Laura verwandelt für Mibu zum vielumjubelten Sieg und überraschenden Finaleinzug.
Doch dann nimmt das Drama seinen Lauf.
Wiesbadens Trainerin legt Protest gegen die Wertung des Neunmeterschießens ein.
Begründung: es hätten nicht die gleichen Schützinnen weiterschießen dürfen; und dem Protest wurde stattgegeben, was wohl auch regelkonform ist.

Aber die Umstände waren mehr als fraglich und umglücklich.
2x wurde das Procedere vom Schiri erklärt und von beiden Trainern abgenickt. Und auch von den beiden Vertretern des HFV kam kein Widerspruch.
Man muss auch sagen, das Bild, das die beiden Damen vom HFV abgegeben haben kann man, vorsichtig ausgedrückt, als unglücklich bezeichnen.

Die MiBu-Mädels waren natürlich komplett am Boden und konnten sich nur schwerlich auf die Wiederholung des Neunmeterschießens konzentrieren.
Nach fünf Schützen stand es nun abermals 3-3. Jetzt musste die sechsten Schützinnen ran, MiBu vergab leider und Wiesbaden traf.

Die MiBu-Mädels brachen in Tränen aus, Wiesbaden konnte sich über den Finaleinzug freuen, machte sich aber keinesfalls Freunde unter den neutralen Zuschauern.
Sport und Fairness werden halt nicht in jedem Verein gelebt.

Die MiBU-Mädchen wollten unter diesen Umständen keinesfalls im Spiel um Platz 3 antreten. Der Gegener JFV Ebsdorfergrund wurde auch darüber informiert und zeigte
auch Verständniss darüber. Nicht aber die Vertreterinnen des HFV. Sie drohten sofort mit Strafen vom Verband und zwangen die Mädels förmlich das Spiel zu bestreiten.

Teile der Mannschaft wollten dann doch noch das Spiel bestreiten, damit dem Verein keine Strafe droht.
Einige Mädchen wollten auf keinen Fall mehr spielen, was auch all zu verständlich war.
Die Mädels schleppten sich dann auf den Platz, einige hatten die komplette Spielzeit Tränen in den Augen aufgrund der sehr zweifelhaften Vorgänge.

Als Krönung des Ganzen pfiff der gleiche Schiri das Spiel, der für das Ganze Dilemma verantwortlich war.
Das trieb den MiBu-Anhängern die Zornesröte ins Gesicht. Es zeigt einfach nur mit welchem Fingerspitzengefühl und Empathie hier vorgegangen wurde.
Auch hier zeigte sich widerum, dass die Vertreterinnen des HFV nicht umbedingt würdige Vertreter des Sports, geschweige denn Vertreter des Jugendfussballs sind.

Das Spiel um Platz 3 wurde wie zu erwarten deutlich verloren.
Höchsten Respekt an die Mädels für die sportliche Leistung und das Herzblut mit dem sie bei der Sache waren.
Sie waren ein würdiger Vertreter des Vereins Mittelbuchens und des Bezirks Frankfurt.

Wiesbaden hat das Endspiel dann verloren. Sport ist doch manchmal ein wenig gerecht.

toll gespielt haben:  Julia, Sina, Lisa, Alina, Alex, Laura, Carina, Carlotta, Nele, Diana, Svenja, Charlotte, Lena und Giusy

U12 verpasst Regionalpokalsieg knapp

veröffentlicht in Alle,U12 - 2017/2018 von mibuadm am 4. Jun. 2018

Spielbericht von Matthias:

Am Samstag starteten die U12 Mädchen bei der Regionalpokalendrunde in Bad Vilbel.
Hier wurde unter vier Teilnehmern im Modus „jeder gegen jeden“ der Regionalpokalsieger ausgespielt.
Spielzeit immer 1x 20 Minuten

Spiel 1: 0-0 gegen JSG Kassel/Bieber

Die Mädels fanden recht schleppend ins Spiel. Erst im letzten Drittel des Spiels wurden die Angriffe zielstrebiger, ohne jedoch einen Treffer erzielen zu können.

Spiel 2: 2-1 gegen Blau Gelb Frankfurt

Jetzt waren die MiBus von Beginn an wach und setzten Blau Gelb sofort unter Druck.
Lohn war eine schnelle 2-0 Führung; 1-0 durch Laura mit einem flachen Schuss ins Eck, 2-0 kurz darauf durch Alex.
Danach wurde der dritte Treffer verpasst und Blau Gelb konnte kurz vor Schluss noch auf 2-1 verkürzen.
Torfrau Julia konnte dann mit einer guten Parade kurz vor Abpfiff den Sieg festhalten.

Spiel 3: 0-0 gegen MSG Bad Vilbel

Die Konstellation vor dem Spiel war, beide Teams hatten 4 Punkte, jedoch Bad Vilbel das um ein Tor bessere Torverhältnis.
Somit musste für den Regionalpokalsieg ein Sieg her.
MiBu ging gegen die favorisierten Vilbelerinnen mit einer defensiven Grundordnung ins Spiel.
Ziel war, lange die Null zu halten und im letzten Spieldrittel offensiver zu werden.
Das Spiel begann mit mehr Ballbesitz für Vilbel, jedoch ohne nennenswerte Torchancen.
Im zweiten Teil des Spiels versuchte MiBu, das Spiel etwas offensiver zu gestalten, konnte Vilbel aber nicht entscheidend unter Druck zu setzen.
Dagegen hatte Vilbel bei zwei Kontern die Entscheidung verpasst.

So blieb es beim 0-0 und Vilbel war der glückliche aber auch verdiente Sieger.

Für uns blieb so ein guter zweiter Platz.

Und da Bad Vilbel aufgrund einer Veranstaltung nächsten Sonntag nicht am Hessenpokal teilnehmen kann,
rückt höchstwahrscheinlich Mittelbuchen als Vertreter der Region Frankfurt nach.

gut gespielt haben: Julia, Lisa, Sina, Ines, Carlotta, Laura V., Alex, Alina und Giusy

U 12 II mit erstem Heimsieg

veröffentlicht in Alle,U12 II - 2017/2018 von mibuadm am 24. Mai. 2018

Spielbericht von Rouven:

Am vergangenen Dienstag war der SV 1930 Langenselbold zu Gast in Mittelbuchen.
Bei angenehmen Temperaturen, und unter der Leitung von Giuseppe, versuchten die Mibu´s das Spiel zu machen.
Dabei rechneten sie nicht mit der Schnelligkeit der Langenselbolder Stürmerin, die der kompletten Abwehr enteilte und zum 0:1 traf.
Mibu ließ aber die Köpfe nicht hängen, und Julia konnte zum 1:1 ausgleichen.
Kurz danach zeigte Giuseppe auf den Punkt, und es gab Neunmeter für Mibu.
Julia traf humorlos zum 2:1! Das war unsere erste Führung im Spiel in der Gruppenphase.

Mibu versuchte weiter das Spiel zu machen. Dabei gelangen auch schöne Kombinationen.
Giusy und Damira ließen in der Abwehr nicht mehr viel zu, behielten die Ruhe am Ball und spielten kluge Pässe ins Mittelfeld.
Dort zeigten Josy, Nika und Diana eine große Laufbereitschaft und versuchten Julia im-mer wieder ins Spiel zu bringen.
Nach und nach kamen auch Charlotte, Mouna, Svenja und Nicole zum Einsatz, die ebenfalls alle ein tolles Spiel zeigten.

Das Spiel endete 5:2 für Mibu. Julia schnürte einen Viererpack und Charlotte erzielte ihr zweites Saisontor.

Letztendlich war der Sieg auch in dieser Höhe verdient! Am kommenden Samstag reisen die Mibus zum Auswärtsspiel zu Kickers Offenbach.

U12 gewinnt Kreispokal

veröffentlicht in Alle,U12 - 2017/2018 von mibuadm am 2. Mai. 2018

Spielbericht von Matthias:

Am gestrigen 01. Mai fanden die Kreispokalendspiele U10 und U12 in Langenselbold statt.

Nachdem unsere U10 schon ihr Endspiel gegen Langenbergheim mit 2-0 gewann, sollten die U12er natürlich nachziehen.

Der Gegner hieß ebenfalls KSV Langenbergheim.
Vom Papier her gingen unsere Mädels als leichter Favorit ins Spiel, was aber auch nicht immer was heißen muss.

Die erste Halbzeit war speziell von MiBu-Seite wirklich kein Augenschmaus.
Langenbergheim suchte sein Heil in der Defensive mit gelegentlichen Kontern und unsere Mädels
konnten mit dem deutlich höheren Ballbesitzanteil mal so garnichts Produktives anfangen.

So kam es wie es kommen musste.

Langenbergheim kam Mitte der ersten Halbzeit nach einem Missverständnis in unserer Abwehr einmal vors Tor und erzielte den Führungstreffer.
Da unsere Mädels bis zur Pause keine zwingende Torchance hatten, war die Pausenführung auch durchaus verdient,
da Langenbergheim einfach mit mehr Biss und Leidenschaft spielte.

Halbzeit 2 musste dann die Wende bringen.

MiBu ging auch etwas entschlossener zu Werke und schnürte Langenbergheim regelrecht ein.
So gab es dann doch eine Vielzahl an Torchancen, die aber oftmals nicht entschlossen genug abgeschlossen wurden
oder von der starken Langenbergheimer Torfrau vereitelt wurden.

Und Langenbergheim war bei 2-3 Kontern auch noch gefährlich.

Mitte der zweiten Halbzeit dann der längst fällige Ausgleich.
Carina kam halbrechts im Strafraum an den Ball und vollendete mit einem beherzten Schuss ins lange Eck zum 1:1.

In der Folgezeit gab es zahlreiche weitere Torchancen für MiBu, aber Langenbergheim versuchte sich in einer
wahren Abwehrschlacht in die Verlängerung zu retten.

Hätte auch fast geklappt, aber zwei Minuten vor Spielende erzielte Laura V. mit einem trockenen Schuss von halblinks
im Strafraum den Siegtreffer.

Aufgrund des deutlichen Chancenplus war der Sieg letztlich verdient.

Jedoch Kompliment an Langenbergheim, die mit ihrem leidenschaftlichen Kampfgeist unseren Mädels das Leben sehr sehr schwer gemacht haben.

Kreispokalsieger wurden: Julia, Lisa, Stella, Carina, Carlotta, Laura V., Nele, Laura M., Alina, Alex und Giusy

Im Regionalpokal, der noch nicht ausgelost wurde, müssen die Mädels aber noch eine Schippe drauflegen

Update, Bilder von Sabine:

U 12 II verliert 2:1 in Großauheim

veröffentlicht in Alle,U12 II - 2017/2018 von mibuadm am 2. Mai. 2018

Spielbericht von Rouven:

Am Samstag, den 28.04.2018 waren die Mibus zu Gast in Großauheim.
Die Partie startete denkbar ungünstig, da der Gastgeber mit dem ersten Angriff das 1:0 erzielte.
Unsere Torfrau Emylia war bei dem Lupfer chancenlos.

Danach entwickelte sich ein Spiel, in dem Mibu viel versuchte, aber unglücklich agierte.
Chancen gab es auf beiden Seiten und der Gastgeber nutzte eine kurz vor der Pause eine zum 2:0.
Das war auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit war die beste Saisonleistung der Zweiten! Einsatzwillen und Laufbereitschaft waren da und so rollten unermüdlich Angriffe auf das Tor der Gastgeber.
Giusy mit ihrer besten Saisonleistung eroberte in der Abwehr mit Diana zusammen immer wieder den Ball.
Laura, Nika, Josy, Charlotte und Svenja erspielen eine Reihe von Chancen. Latte, Pfosten oder die sehr gute Torhüterin von Großauheim standen bis zur 51. Min im Weg – und dann kam Nicole!
Sie nutze das Durcheinander im gegnerischen 16er und schoß das umjubelte Tor. Mibu machte weiter doch ein sicherlich verdientes weiteres Tor wollte nicht mehr fallen.

Beste Saisonleistung wurde leider nicht belohnt. Das können die Mibus am kommenden Samstag gegen 1930 Langenselbold dann nachholen.

Gut gespielt haben: Emylia, Diana, Giusy, Nika, Josy, Nicole, Laura, Charlotte und Svenja

U10 ist Kreispokalsieger 2018

veröffentlicht in Alle,U10 - 2017/2018 von mibuadm am 2. Mai. 2018

Spielbericht von Rouven:

Am 1. Mai stand für die U 10 das Kreispokalendspiel in Langenselbold an. U 10 ? Ja, U 10 !
Mit der Unterstützung von Laura, Celina und Hanna aus der U 8 konnte eine Mannschaft gestellt werden.

Gegner im Endspiel waren die KSV Langenbergheim Girls.

Mibu versuchte von Beginn an das Spiel zu machen. Allen voran Leonie, Jannah und Nika, die sich durch eine große Laufbereitschaft im Mittelfeld auszeichneten.
Damira und Lena ließen in der Abwehr kaum Chancen für Langenbergheim zu, und wenn war Emylia zur Stelle.
Im Sturm waren abwechselnd Laura, Celina und Hanna im Einsatz, die Ihre Sache sehr gut machten.
Mibu versuchte mit sehr schönen Kombinationen zum Erfolg zu kommen.
In der 10ten Minute konnte Leonie eine Kombination erfolgreich zum 1:0 abschließen.
Das Spiel lebte weiter von der Spannung.
Zehn Minuten vor Schluss schloss Nika eine Kombination zum 2:0 ab. Das war toll gespielt!

Nach Schlusspfiff war der Jubel groß, und die Mädels feierten den Pokalsieg mit einem großen Schluck Fanta aus dem Wanderpokal!

Gut gespielt haben: Emylia, Damira, Lena, Nika, Leonie, Jannah, Laura, Celina und Hanna

Bilder von Thomas:

U12 spielt 1:1 gegen Oberursel

veröffentlicht in Alle,U12 - 2017/2018 von mibuadm am 23. Apr. 2018

U12 gewinnt Kreispokalhalbfinale

veröffentlicht in Alle,U12 - 2017/2018 von mibuadm am 18. Apr. 2018

U12 I spielt 2-2 in Schwalbach

veröffentlicht in Alle,U12 - 2017/2018 von mibuadm am 16. Apr. 2018

Nachdem unter der Woche das Nachholspiel in Riedberg denkbar knapp und auch unnötig mit 0-1 verloren wurde ging es Samstag zur BSC Schwalbach.

Mit einem sehr schmalen Aufgebot, Josy wurde noch kurzfristig von den 2ern hochgezogen um wenigstens eine Wechselspielerin zu haben, ging es nach Schwalbach.

Erwartet wurde ein sehr spielstarker Gegner.

Schwalbach begann in Halbzeit 1 auch wie die Feuerwehr.

Bereits nach drei Minuten die Führung für Schwalbach.

Die Gastgeberinnen drückten weitehin mächtig auf die Tube und in den ersten 10 Minuten des Spiels sah es nicht
wirklich nach einem guten Ende für unsere Mädels aus.

Nach 10 Minuten kämpften sich unsere Mädels so langsam ins Spiel rein und konnten sich ein wenig aus der Umklammerung befreien.
Auch einige Halbtorchancen gab es ohne jedoch richtig gefährlich zu sein.

Fünf Minuten vor der Halbzeit dann noch der Treffer zum 2-0 für Schwalbach.
Dies war auch der völlig verdiente Halbzeitstand.

In Halbzeit 1 konnte man schon erkennen, wie Schwalbach eventuell zu knacken ist.

Da Schwalbach sehr hoch verteidigte, sollten unsere Mädels bei Ballbesitz den Ball schnell hinter die Abwehrreihe bringen.
Dies setzten die Mädels super um und kam so zu einigen guten Torchancen.

In Minute 36 dann der Anschlusstreffer durch einen Freistosshammer von Lisa.

10 Minuten später der verdiente Ausgleich durch Laura, die einen langen Pass von Carlotta erlaufen konnte und flach ins Eck einschoss.

In den verbleibenden Minuten blieb das Spiel spannend und abwechslungsreich, da beide Teams voll auf Sieg spielten.

Fazit: hochinteressantes Spiel mit klaren Vorteilen für Schwalbach in Halbzeit 1 und tolle Moral und Leistungssteigerung in Halbzeit 2 der MiBU-Mädels

gut unterwegs waren: Julia, Lisa, Sina, Carlotta, Laura, Alex, Alina und Josy 

Nächste Seite »