FC Mittelbuchen Mädchen U8-U16

Suche

durchsuche das Archiv

U14 mit Heimsieg im letzten Saisonspiel

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19 von mibuadm am 3. Jun. 2019

Spielbericht von Matthias:

Im letzten Spiel der Saison waren die Mädchen des FSV Bergen zu Gast.

Ziel war es, mit einem Erfolgserlebnis die Saison zu beschließen und eine super Rückrunde zu krönen.

Zwar fehlten uns an dem Feiertagswochenende sieben Spielerinnen, aber die Mannschaft steckt das locker weg. Zudem wurde der Kader noch mit drei U12ern verstärkt.

FSV Bergen präsentierte sich deutlich verbessert gegenüber dem Hinspiel und es zeichnete sich schnell ab, dass es an diesem Tag kein Spaziergang für unsere Mädels wird.

Aber die erste hochkarätige Torchance hatte Alessia bereits nach drei Minuten. Schön freigespielt verzog sie knapp am leeren Tor.

Nach fünf Minuten tauchte Bergen erstmals vor unserem Tor auf und gingen auch mit einem satten Schuss in den Winkel in Führung. 

Wie so oft in den letzten Spielen gerieten unsere Mädels mit 0-1 in Rückstand.

Aber solch ein Rückstand bringt weder die Mannschaft, noch die Trainer oder die Zuschauer aus der Ruhe.

Die Mädels spielen einfach ihr Spiel weiter, immer in dem Wissen, dass sie genügend Qualität haben, Rückstände aufzuholen.

Auch an diesem Tag drehte MiBu wieder das Spiel.

In der 14. Minute bat Mittelfeldmotor Kim den Gast zum Tanz. Mit dem Ball am Fuss tanzte sie gefühlt jede Abwehrspielerin mindestens 1x aus und traf zum Ausgleich. In der Superzeitlupe wäre es ein tolles Lehrvideo für Dribbling:-).

Mit 1-1 ging es in der bis dahin relativ ausgeglichenen Partie in die Pause.

MiBu legte in Halbzeit 2 dann noch eine Schippe drauf und gewann das Spiel dann letztlich verdient mit 4-2.

2-1 41. min – tolles Zuspiel von Kim auf Nele, die den Ball mit dem Außenrist in Superzeitlupe an der rauslaufenden Torfrau vorbei schob.

3-1 51. min – schöner Einwurf von Alex direkt in den Lauf von Nele, die ihren 22. Saisontreffer erzielte

4-1 55. min – Alessia lässt an der Mittellinie auf Kim prallen, die den Alleingang zum 4-1 vollendet

4-2 67. min – Treffer von Bergen, aber Sieg nicht mehr in Gefahr

gut gespielt haben: Julia, Giusy, Laura, Alex, Kim, Carlotta, Marijana, Nele, Alessia, Carina, Nicole, Tahere und Josy

Nach durchwachsener Hinrunde mit Platz 8 legten die Mädels eine tolle Rückrunde hin.

Als beste Rückrundenmannschaft reichte es im Endeffekt noch zu einem tollen Platz 3.

Man hat gesehen, dass die Mädels als Team zusammengewachsen sind.

Jede Spielerin hatte ihren Anteil daran und so konnten auch Ausfälle mehrerer Spielerinnen fast immer kompensiert werden. Auch teilweise dank der Mädels aus der U12.

Insgesamt wurden 17 Spielerinnen eingesetzt + 4 U12er.

Diese Saison erreichten die Mädels Platz 3 mit 47 Punkten und 63-31 Toren.

Dabei gab es 15 Siege, 2 Remis und 7 Niederlagen

U14 gewinnt beim Meister

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19 von mibuadm am 27. Mai. 2019

Spielbericht von Matthias:

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison ging es zum bereits feststehenden Meister aus Dreieich.

Bereits vor knapp drei Wochen verlor man daheim unglücklich kurz vor Schluss.

Dieses Mal wollten unsere Mädels was zählbares mitbringen. Angesichts der Konkurrenz im Nacken möglichst einen Dreier.

Zwar fehlten bei MiBu an diesem Tag sieben Spielerinnen, darunter die komplette Abwehr. Jedoch kann diese Saison der Kader solche Ausfälle verkraften.
Zusätzlich holte man noch zwei Spielerinnen der spielfreien U12 dazu. 

Fehlt die komplette Abwehr, muss man sich eine neue basteln.

So bildeten Laura, Giusy und Alex aus der U12 die neuformierte Abwehr.

Und die drei spielten so als hätten sie nie etwas anderes gemacht.

Aus dem Spiel heraus konnte sich Dreieich nicht eine Torchance erspielen.

Der relativ kurze Kunstrasenplatz kam der Spielweise von Dreieich sehr entgegen.

Schon Abstöße wurden mit aller Wucht nach vorne getreten. Dabei stellten sich die Stürmer schon direkt vor unsere Torfrau. Da es beim Abstoß kein Abseits gibt, musste unsere Verteidigung immer ein Auge auf die Stürmerinnen haben, ohne selber zu weit hinten zu stehen.

Haben unsere Mädels aber perfekt gelöst.

Ansonsten war Dreieich nur durch Fernschüsse oder Standards gefährlich.

Ab Mitte der ersten Halbzeit übernahm MiBu dann auch so langsam das Kommando und kam nach und nach zu eigenen guten Torchancen, die aber noch nicht konsequent genutzt wurden.

Zwei Minuten vor der Halbzeit dann der unglückliche Rückstand.

Eine gut getretener Eckball konnte von uns nicht verteidigt werden und die Dreieicher Stürmerin aus kurzer Distanz einschießen.

Unsere Mädels ließen sich davon aber nicht beeindrucken und erhöhten in der zweite Hälfte nochmal das Tempo.

Nachdem schon 3-4 gute Torchancen ausgelassen wurden konnte Nele in der 49. Minute den Ausgleich erzielen.

Ines legte den Ball perfekt in den Lauf und Nele flach einschießen.

MiBu spielte danach weiter voll auf Sieg. Und in der 61. Minute dann die Belohnung.

Vom halblinken Strafraumeck versenkte Laura einen fulminanten Freistoss in den rechten Winkel.

In der restlichen Zeit ließen die Mädels nichts mehr anbrennen und siegten hochverdient mit 2-1.

Fazit: starke Teamleistung; clever gespielt gepaart mit der nötigen Laufbereitschaft und Kampfgeist

toll gespielt haben: Julia, Giusy, Laura, Alex, Kim, Carlotta, Charlotte, Nele, Marijana, Ines, Alessia und Nicole

 

Kommenden Samstag dann das letzte Punktspiel daheim gegen FSV Bergen

U14 gewinnt in Düdelsheim

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19,Uncategorized von mibuadm am 20. Mai. 2019

Spielbericht von Matthias:

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Im drittletzten Spiel durften unsere Mädels auswärts in Düdelsheim antreten.

Nach ordentlicher Aufholjagd in der Rückrunde haben sich die Mädels mittlerweile in der äußerst engen Spitzengruppe festgesetzt und mit einem Sieg in Düdelsheim stünde man erstmals auf dem 3. Platz.

In der ersten Halbzeit präsentierten sich unsere Mädels nicht wirklich als „Spitzenmannschaft“.
Kaum konstruktives Angriffsspiel, wenig Laufbereitschaft und auch in der Defensive manchmal etwas sorglos.

Düdelsheim zeigte in den ersten 35 Minuten das gefälligere und gefährlichere Angriffsspiel.

Folglich gingen sie auch nach 7 Minuten in Führung.

In der 20. Minute führte dann eine der wenigen gefährlichen Angriffe zum Ausgleich.

Langer Ball von Abwehrchefin Lisa auf Nele, die die herauslaufende Torfrau gekonnt überlupfen konnte.

Dies war auch der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei spielten unsere Mädels endlich engagierter.

Es wurde mehr gespielt, die Räume besser genutzt und die gegnerische Abwehr frühzeitig attackiert.

Somit häuften sich die Torchancen für MiBu, zumal bei den ohne Auswechselspieler angetretenen Düdelsheimerinnen zusehends die Kräfte schwanden.

Außer einem Lattenknaller kam nicht mehr viel von Düdelsheim.

Und unsere Mädels nutzten die Überlegenheit und siegten noch deutlich mit 5-1.

1-2  38. min – Marijana fängt frühzeitig einen Ball der Abwehr ab und trifft von halbrechts in die Maschen

1-3  50. min – Laura trifft im Nachschuss

1-4  52. min – Nele nach Pass von Ines

1-5  63. min – Ines nach Alleingang

Fazit:  Nach deutlicher Steigerung in der zweiten Halbzeit ein letztlich verdienter Sieg.

In den letzten beiden Spielen ist in der verdammt engen Spitzengruppe von Platz 2 bis Platz 8 alles möglich.

gut gespielt haben: 

Julia, Sina, Lisa, Giusy, Kim, Ines, Marijana, Nele, Laura, Alisha, Mouna, Alessia und Alex

Spielemarathon der U14 mit unterschiedlichem Erfolg

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19 von mibuadm am 13. Mai. 2019

Berichte von Matthias;

Unsere U14 stand in den ersten Maitagen gefühlt dauernd auf dem Platz.

5 Spiele galt es im Zeitraum 01.05 -11.05. zu absolvieren. 

Spiel 1: Regionalpokalendspiel gegen 1.FFc Frankfurt am 01. Mai – 0-8 verloren.
Hier wurden unseren Mädels deutlich die Grenzen aufgezeigt.FFC Frankfurt war in Punkto Handlungsschnelligkeit, Zweikampfführung, Passspiel und Torschusseinfach eine Klasse besser als unsere Mädels.
15 Minuten konnte MiBu mithalten, danach setzte sich die Überlegenheit des FFC’s durch.  

Spiel 2: bei Wiking Offenbach am 04. Mai – 3-1 gewonnen
Unsere Mädels kamen verdammt schwer in die Partie rein. Wiking war anfangs deutlich überlegen und ging auch verdient in Führung.
Mitte der ersten Halbzeit wurde MiBu etwas stärker und Marija erzielte den 1-1 Halbzeitstand.
Nach Umstellungen in der Halbzeit war MiBu in Halbzeit zwei etwas dominanter und konnte durch Treffer von Nele und Marija noch den 3-1 Arbeitssieg verbuchen.  

Spiel 3: bei Langenbergheim am 06. Mai – 1-3 verloren
Positiv bei dem Spiel war, es hat sich keiner ernsthaft verletzt.
Dies ist keine Selbstverständlichkeit auf dem Acker in Langenbergheim.
Normalerweise gehört dieser Platz für Fussballspiele gesperrt, weil du bei jedem Schritt Angst haben musst, dir einen Bänderriss zu holen.
Normales Passspiel war eine Herausforderung.
Entsprechend den Platzbedingungen spielte Langenbergheim „hoch und weit“, womit unsere Mädels so ihre Probleme hatten.
Somit war die Niederlage nicht überraschend, aber vermeidbar. 

Spiel 4: daheim gegen Dreieich am 09. Mai – 2-4 verloren
Im Spiel gegen Dreieich war das Ziel den  Meisterschaftsfavoriten zu ärgern. Es entwickelte sich ein gutes Spiel auf Augenhöhe.
Der Unterschied in den ersten 20 Minuten war, Dreieich schoss bei jeder Gelegenheit sofort aufs Tor und unsere Mädels, trotz Möglichkeiten, überhaupt nicht.
Folglich ging Dreieich in Führung. Danach suchte MiBu endlich auch den Weg zum Tor und Marijana glich zum 1-1 Halbzeitstand aus.
Kurz nach der Pause brachte Marija MiBu mit 2-1 in Front. 5 Minuten später glich Dreich wieder aus.
Als dann alles auf ein leistungsgerechtes Unentschieden deutete, verfiel MiBu in einen kollektiven Tiefschlaf.
2 Minuten vor Schluss und in der Nachspielzeit konnte Dreieich noch zwei leicht vermeidbare Treffer erzielen.  

Spiel 5: daheim gegen Darmstadt am 11. Mai – 4-1 gewonnen
Nachdem der Tabellenführer bei uns getaumelt, aber nicht gefallen ist, war jetzt der Tabellenzweite zu Gast.
Nach einer kleinen Systemumstellung beherrschte MiBu, speziell in der ersten Halbzeit, den Gegner nach Belieben.
In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Die 2-0 Halbzeitführung (Tore Nele) war fast schon zu wenig. In der zweiten Halbzeit wurde Darmstadt dann etwas stärker, jedoch setzte sich MiBu letztlich verdient durch.
Treffer 3-0 Kim; 4-1 Nele

Insgesamt wurden in den 5 Spielen 19 Spielerinnen (incl. zwei U12er) eingesetzt

U14 Regionalpokalfinale am 1. Mai !

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19,Uncategorized von mibuadm am 20. Apr. 2019

U14 gewinnt 2-0 gegen Rodgau

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19,Uncategorized von mibuadm am 12. Apr. 2019

Spielbericht von Matthias:

In einem Nachholspiel hatten die U14 Mädchen die JSK Rodgau zu Gast.
Bereits am Samstag spielte man ja in Rodgau und gewann dort mit 3-1.
Jetzt im Heimspiel wollte man natürlich für sich entscheiden.

Torfrau Julia durfte sich dieses Mal im Feld austoben, dafür bekam Marijana mal Matchpraxis im Tor.

Insgesamt wurde es ein recht zähes Spiel.

MiBu hatte zwar mehr vom Spiel, konnte aber spielerisch weitgehend nicht überzeugen. Es fehlte das klare einfach Passspiel sowie die Zielstrebigkeit in Richtung Tor.
Und wenn man dann doch einmal Richtung Tor kam, fehlte die Ruhe oder die glänzend aufgelegte Gästetorfrau vereitelte die Chance.

Aber defensiv stand MiBu wie fast schon gewohnt ziemlich sicher.

In der 19. Minute dann die Führung.

Marija tauchte vor dem Tor auf und konnte den Ball im Nachschuss ins Tor bringen.

In Halbzeit 2 weiterhin leichte Vorteile für MiBu, jedoch reichte es nur noch zu einem weiteren Treffer.

Wiederum traf Marija zum 2-0.

Im Privatduell mit Rodgaus Torhüterin konnte Marija gefühlt im fünften Nachschuss den Ball irgendwie über die Linie bringen.

Fazit: ein glanzloser Sieg. Man merkte das den Mädels nach dauernden „englischen Wochen“ so langsam ein wenig die Leichtigkeit und die Spielfreude fehlt. Die Spielpause über die Ferien tut jetzt mal ganz gut.

Trotzdem lässt sich das Jahr 2019 bisher hervorragend an.

In den acht Pflichtspielen (Punktrunde + Regionalpokal) gab es sieben Siege und ein Unentschieden.

gewonnen haben:  Marijana, Tahere, Kim, Lisa, Ines, Laura, Julia, Carina, Marija, Mouna, Giusy, Alisha und Sina

U14 gewinnt 3-1 in Rodgau

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19 von mibuadm am 8. Apr. 2019

Spielbericht von Matthias:

Am Samstag traten die U14 Mädels zum Auswärtsspiel bei der JSK Rodgau an. Mit einem Sieg hätten sich MiBu so gaaaanz langsam Richtung Spitzengruppe schieben können, zumal wir noch einige Nachholspiele haben.

Das Spiel ging ganz gut los.
Bereits in der 7. Minute die 1-0 Führung.

Carina drang über rechts in Strafraum ein und ihr abgefälschter Schuss ging unhaltbar ins Tor.
Die Führung hielt aber nicht lange.

Bereits zwei Minuten später fiel nach einem Konter der Ausgleich.

In der 15. Minute die erneute Führung für MiBu.
Marijana wurschtelte irgendwie den Ball zu ihrer Schwester Marija, die dann flach einschiesen konnte.

Ansonsten war das Spiel in Halbzeit 1 nicht wirklich ein Augenschmaus.

Unsere Mädels standen sich bei ihren Angriffsversuchen oftmals selbst im Weg. Das Passspiel war auch sehr kompliziert. Vermutlich steckte das kraftraubende Pokalspiel vom Donnerstag doch noch in den Knochen.

So blieb es dann bei der knappen 2-1 Führung.

In Halbzeit 2 wurde der Spielaufbau etwas besser, es langte jedoch nur noch zu einem weiteren Treffer durch Laura’s Flachschuss aus 15 Metern zum 3-1 Endstand.

Fazit: so ein Spiel stuft man unter der Kategorie Arbeitssieg ein. Und damit muss man manchmal einfach auch zufrieden sein.

gespielt haben:  Julia, Lisa, Kim, Sina, Laura, Carina, Marijana, Marija, Nele, Charlotte, Tahere und Giusy

Diese Woche haben die Mädels praktisch „Europapokal“, denn am Donnerstag ist Rodgau im Nachholspiel bei uns zu Gast.

U14 erreicht Regionalpokalfinale

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19,Uncategorized von mibuadm am 5. Apr. 2019

Spielbericht von Matthias:

Im Regionalpokalhalbfinale mussten unsere Mädels im Taunus bei der SG Westerfeld antreten. Gespielt wurde Donnerstag Abends bei kühlen 3 Grad und leichtem Nieselregen. Der holprige Rasenplatz wurde durch den Regen noch extrem rutschig, was einigen Spielerinnen immer wieder Standprobleme bereitete.

Gespielt wurde wieder auf ungewohntem 7er-Feld

In Halbzeit 1 begannen unsere Mädels gleich druckvoll und gingen auch bereits in der 4. Minute mit 1-0 in Führung.

Ines dribbelte drei Spielerinnen aus und traf dann ins Eck.

In der Folgezeit hatten unsere Mädels das Spiel einigermaßen im Griff.

Westerfeld kam kaum zu echten Torchancen und wir verpassten bei ein paar guten Möglichkeiten das zweite Tor nachzulegen. Somit ging es mit der verdienten 1-0 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit legte dann Westerfeld einen Zahn zu und es wurde ein echter Pokalfight mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten. Beide Teams schenkten sich nichts – mit tollen Zweikämpfen in dem harten, aber fairen Spiel.

In der 42. Minute dann die 2-0 Führung.
Marijana tankte sich auf der rechten Seite durch und passte quer auf Nele, die dann freistehend treffen konnte.

Die vermeintlich beruhigende Führung hielt nur eine Minute.

Völlig unnötig wurden wir ausgekontert und Westerfeld konnte den Anschluss herstellen.

Bereits 5 Minuten später der Ausgleich durch Westerfeld.

Jetzt hatte Westerfeld leicht Oberwasser und das Spiel schien zu kippen.

Aber unsere Mädels nahmen den Kampf an und stemmten sich gegen die drohende Niederlage und hatten auch noch eigene gute Chancen um das Spiel zu entscheiden. Wie z.B. Laura’s Lattentreffer.

Praktisch in der Schlusssekunde hatte Westerfeld den Siegtreffer auf dem Schlappen, doch unsere Mädels warfen sich mit allem Erlaubtem rein und retteten sich in die Verlängerung.

In der Verlängerung spielten beide Teams voll auf Sieg und kamen noch zu zahlreichen Torchancen.

So verzog allein Nele in den Schlussminuten zweimal alleinstehend vor dem Tor.

Es musste das 9-Meterschießen die Entscheidung bringen.

Wir fingen an:

– Westerfelds Torfrau pariert – Stand 2:2
– Westerfeld trifft – Stand 3:2
– Laura trifft – Stand 3:3
– Julia hält – Stand 3:3
– MiBu trifft nur die Latte – Stand 3:3
– Westerfeld verschießt – Stand 3:3
– Kim trifft – Stand 3:4
– Julia hält – Stand 3:4
– Marija trifft – Stand 3:5

und ab zur Jubeltraube

Fazit: toller Pokalfight, in dem beide Teams ein Weiterkommen verdient gehabt hätten.

Und das Endspiel am 01. Mai gegen den 1.FFC Frankfurt ist ja jetzt praktisch ein Selbstläufer:-)

toll gefightet haben:  Julia, Lisa, Kim, Marijana, Ines, Nele, Marija, Carina, Charlotte, Laura und Sina

U14 siegt deutlich gegen Niederursel

veröffentlicht in Alle,U14-Saison 18/19 von mibuadm am 1. Apr. 2019

Spielbericht von Matthias:

Nach dem gewonnenen Regionalpokalviertelfinale unter der Woche (4-2 gegen SG Haitz – Tore 4x Nele) ging es am Sonntag daheim gegen die Spitzenmannschaft aus Niederursel.

Da MiBu und Niederursel jeweils 3-4 Spiele weniger ausgetragen haben wie die Konkurrenz, sieht das Tabellenbild noch etwas schief aus.

Niederursel könnte beim Gewinn aller Nachholspiele an die Tabellenspitze rücken, ebenso könnte sich MiBu ebenfalls noch deutlich nach vorne spielen.
So war das Spiel gegen Niederursel durchaus ein deutlicher Fingerzeig, wo die Reise diese Saison noch hingehen könnte.

Das Hinspiel gewann Niederursel mit 3-1; im Rückspiel wollte MiBu was zählbares mitnehmen.

Der Mannschaft wurde vor dem Spiel mitgegeben den starken Niederurseler Angriff möglichst weit vom Tor wegzuhalten.
Dies haben die Mädels grandios umgesetzt.

Desweiteren wurde gesagt, dass ein sehr enges Spiel erwartet wird – Unentschieden oder ein Sieg mit einem Tor Unterschied für eine der beiden Teams.

Das hat die Mädels herzlich wenig interessiert und wurde mir nach dem Spiel auch „vorgehalten“, dass die Prognose mit dem engen Endstand ja wohl völlig falsch war.

Nach einigem Durcheinander wegen des nicht erschienen Schiedsrichters ging es irgendwann doch los.

Erst sollte Jugendleiter Sven die erste Halbzeit und der Schiri des U12 Spiels die zweite Halbzeit pfeifen.

Gerade als angepfiffen werden sollte, erschien der nur als Zuschauer gekommene Schiedsrichter Werner Trompter.

Er hatte gerade ein Spiel woanders gepfiffen und wollte sich nur das Spiel anschauen.
10 Minuten später stand er in Schiri-Kluft auf dem Feld. Vielen Dank dafür.

In den ersten 15 Minuten  neutralsierten sich beide Teams.
Niederursel kam lediglich zu Fernschüssen, die Torfrau Julia sicher parierte. Und MiBus Pässe in die Spitze wurden meist von Niederursels gut mitspielender Torfrau abgefangen.

Danach wurde MiBu etwas gefährlicher und ging in der 23. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Laura in Führung.

In der 30 Minute dann der Treffer zum 2-0.

Laura mit schönem Pass in den Lauf von Marija, die dann die Torfrau ausspielte und den Ball einschob.

Mit diesem durchaus auch verdienten Vorsprung ging es in die Pause.

Defensiv saustark und offensiv immer wieder kleine Nadelstiche. Da lacht das Trainerherz.

Und dieses Mal wurde der Vorsprung nicht nur verwaltet, sondern die Mädels haben in Halbzeit zwei noch einen Gang höher geschaltet.

In der 46. Minute dann die Vorentscheidung. Ines tankt sich über die rechte Seite durch und passt quer zu Laura.
Die geht dem Ball gut entgegen und trifft flach ins Eck.

Spätestens jetzt war der Widerstand von Niederursel gebrochen und unsere Mädels hatten einfach Bock auf Fussball.

In der 57. Minute dann endlich das erste Saisontor von Mittelfeldmotor Ines. Sonst eher Torvorbereiter dribbelte sie vier Gegenspieler aus und traf flach ins Eck.

Zehn Minuten später traf dann erneut Ines zum 5-0.

In der letzten Spielminute wollte dann Abwehrchefin Kim auch mal ein offensives Zeichen setzen.

Den Ball am eigenen Strafraum geschnappt, überläuft sie über die rechte Seite gefühlt alle Niederurselerinnen, dringt in den Strafraum ein und versenkt den Ball im langen Eck. Was für eine Energieleistung in der letzten Spielminute.

Fazit:  Eine grandiose Teamleistung; unsere Defensive hat es geschafft Niederursels Offensive den letzten Nerv zu rauben. Und offensiv waren praktisch alle Spielerinnen von uns torgefährlich. Die Standing Ovations nach dem Spiel hatten sich die Mädels verdient.

toll gespielt haben: Julia, Sina, Kim, Giusy, Laura, Ines, Marijana, Charlotte, Marija, Carina, Mouna und Alisha

Am Donnerstag geht es im Regionalpokalhalbfinale bei SG Westerfeld weiter.

U16 gewinnt 2:0 gegen Hassia Dieburg

veröffentlicht in Alle,U16-Saison 18/19 von mibuadm am 30. Mrz. 2019
Nächste Seite »